//games
 emulatorssuper nintendo (snes)roms         
 








zurück

Turtles IV - Turtles in Time

http://archiv.digitalcraft.org/collection_games/emulators/snes/turtles_4.zip

Anfang der Neunziger Jahre waren vier TV-Schildkröten und eine mutierte Ratte der absolute Renner sowohl im Merchandising als auch auf den Konsolen. Hier liegt der vierte Teil der gesamten „Turtles“-Reihe vor, die die verschiedensten Systeme von Gameboy, über NES und SNES bis hin zu SEGA Konsolen durchlief. Hier geht es darum, dass der böse Crank (eine der Figuren aus der Zeichentrickserie, nicht der Kinoversion) die Freiheitsstatue raubt. Die Helden machen sich natürlich auf, um Crank das amerikanische Denkmal wieder streitig zu machen. Doch geraten sie diesmal in ein ganz spezielles Abenteuer – eine Zeitreise. Der Spieler kann zu Beginn einen der vier Charaktere wählen und somit seine Attribute festlegen. Donatello ist z.B. langsam, hat aber dafür einen großen Schlagradius und viel Schlagkraft. Raphael ist der schnellste, jedoch hat er den kleinsten Schadensradius und muss einen Gegner viel öfter treffen, bis dieser unschädlich wird. Gestartet wird in New York um 3.00 Uhr nachts auf dem Bau. Hat man sich erstmal in „Beat ´em Up“-Manier einen Weg durch die Gegnerschaaren geschlagen, wartet am Ende eines jeden Levels ein Endgegner. Gewöhnlich führt es die „Turtles“ dabei jedesmal ins Technodrom, dem Unterschlupf von Crank und seinem Diener Shredder. Auch diesmal gelangt man ins Technodrom, allerdings trifft man hier auf Shredder, der in einer Kampfmaschine versucht, die „Turtles“ zu vernichten. Natürlich geht das schief und Shredder flüchtet in einen Zeittunnel. Hier beginnt nun das eigentliche Abenteuer, denn die „Turtles“ springen hinterher, um ihn zu verfolgen. Ab diesem Level geht es in verschiedenen Themenbereichen weiter. Man landet also z.B. erst in der Steinzeit und gelangt dann auf ein Piratenschiff, auf dem Bebop und Rockstaddy das Kommando haben (Figuren aus der Serie). Später kämpft man sich auf einem Zug im Wilden Westen durch, gelangt dann in die Zukunft auf Cranks Mondbasis, um am Ende in der Gegenwart gegen Shredder anzutreten, der sich (nachdem er besiegt wurde) in Supershredder verwandelt hat und den „Turtles“ plötzlich mit Eis und Feuer zusetzt. Das Gameplay kann voll überzeugen und ist sehr einfach gehalten. Man hat absolut keine Probleme, sich bereits nach den ersten Spielsekunden zurechtzufinden. Grafik sowie Sound sind für die Zeit (1992) absolut top und lassen wirklich echten Spielspass aufkommen. Das Spiel war ein Riesenerfolg auf dem SNES und sprach besonders junge Fans der vier Heldenkröten an.
Aufnahmedatum 04-08-2002
Releasedatum 01-01-1992